Umgebung

San Diego liegt am südlichsten Zipfel der nordamerikanischen Westküste und damit direkt an der Landesgrenze zu Mexiko. Überquert man die Grenze bei San Ysidro, gelangt man ins mexikanische Tijuana, das als unmittelbare Nachbarstadt auf mexikanischer Seite ein beliebtes Ausflugsziel für San Diego Besucher darstellt. Auch nördlich und nordwestlich von San Diego lohnt sich ein Besuch der näheren oder weiteren Umgebung von San Diego. So liegt die kalifornische Traummetropole Los Angeles in erreichbaren 200 Kilometern von San Diego entfernt und das im Hinterland liegende Palm Springs etwa 260 Kilometer weit. Auch in der näheren Umgebung von San Diego gibt es Besuchenswertes, wie zum Beispiel Carlsbad an direkt an der Pazifikküste. Anaheim im Orange County hält noch eine weltberühmte Attraktion parat: Disneyland Resort Kalifornien.

Nach Süden über die Grenze zu Mexiko – Kultstadt Tijuana

Wer so nahe an der mexikanischen Grenze verweilt wie die Besucher von San Diego, nutzt gerne die Gelegenheit, einmal südwärts einen Abstecher über die Grenze nach Mexiko zu machen. Da San Diego selbst unmittelbar an der Grenze liegt, reicht eine Straßenüberquerung, um in das mittelamerikanische Land zu gelangen. Tijuana ist ebenfalls eine beschauliche Stadt direkt an der Pazifikküste und damit klimatisch ähnlich bestellt wie San Diego. Allerdings erlebt der Besucher hier die geballte Ladung an mexikanischem Flair, Kultur und Lebensart. Hier bekommt man scharfe mexikanische Chilis in den Bars und Restaurants serviert und hier kann man sich mit Poncho und Sombrero landestypisch einkleiden. Allerdings ist auch Tijuana im Hinblick auf die mexikanischen Drogenkriege kein unberührtes Fleckchen mehr. Daher ist höchste Achtsamkeit geboten, sonst wird es mit der Rückkehr in die Vereinigten Staaten schwierig. Nicht nur kurzweiliges Vergnügen bietet sich dem Besucher in vielen Bars und Glücksspielstätten, die sehr aktiv um ihre Gäste werben, sondern auch ein lohnenswerter Besuch im Naturpark Parque Estatal Morelos.

Carlsbad – Mineralquelle, Wassersport und Legoland

Gerade mal ganze sechs Kilometer trennen das kleine Küstenstädtchen Carlsbad von San Diego. Der Name erinnert nicht ohne Grund an das tschechische Karlsbad. Auch hier sprudelt eine Mineralquelle deren Wasserzusammensetzung der Karlsbader Quelle sehr ähnlich ist. So wurde der Ort einfach danach benannt. Das Wasser kann direkt aus der Quelle gekostet werden. Wassersportler zieht es hierher zum Surfen und Wasserskifahren. Aber Carlsbad hat noch eine weitere – vor allem für Kinder tolle – Attraktion zu bieten: hier gibt es nämlich ein Legoland.

Ein Abstecher in die Berge: Palm Springs

Fährt man etwa 260 Kilometer in nordöstlicher Richtung von San Diego aus, verlässt man die Küstenregion und gelangt ins von Bergketten durchzogene Hinterland Kaliforniens. Hier findet man die berühmte kleine Stadt Palm Springs. Mit ihren ungefähr 46.000 Einwohnern ist sie nicht eine der größten Städte, auch verfügt sie nicht über solche Touristenmagnete wie Sea World oder Disneyland. Aber eine Fahrt mit der weltweit größten Seilbahn aus einem Stück hoch hinauf auf den Mount San Jacinto ist ein tolles Erlebnis und belohnt mit tollen Ausblicken auf die Berge und einen Wasserfall im Tahitz Canyon.

Orange County – Anaheim: Ein Tag im kalifornischen Disneyland Resort

Schon etwas näher liegt das im benachbarten Orange County liegende Anaheim an San Diego. Hierhin sind es gerade einmal gute 150 Kilometer. Hierhin kommt, wer sich selbst oder seinen Kindern ein Tagesvergnügen der ganz besonderen Art bereiten will: Hier liegt nämlich das kalifornische Disneyland Resort.

Weltmetropole an der Westküste: Los Angeles

Last but not least empfiehlt es sich unbedingt, von San Diego aus die gut 200 Kilometer Fahrt in Kauf zu nehmen und einen Abstecher nach Los Angeles zu machen. Ist man schon einmal so nahe dran, wäre es geradezu eine Unterlassungssünde, sich die Weltmetropole mit Sitz der weltweiten Traumfabrik Hollywood entgehen zu lassen.

Impressum    Kontakt    Links    Interessantes