Strände

Kaum eine Wassersportart der Welt ist so eng mit der Pazifikküste, der Westcoast, in Kalifornien verbunden wie das Surfen. Hohe Wellen und traumhafte Klima- und Wetterbedingungen machen die Pazifikstrände zu wahren Surfparadiesen. So verfügt auch San Diego über eine Reihe von tollen Stränden, an denen man sonnenbaden, schwimmen, surfen oder einfach nur sich ausruhen kann.

Mission Beach – Traumstrand auf der Halbinsel

Der Mission Boulevard verläuft wie eine schmale Landzunge direkt an der Pazifikküste und kann geografische als Halbinsel eingeordnet werden. Hier finden Urlauber den gut drei Kilometer langen Mission Beach, einen feinsandigen, hellen Traumstrand, der allerdings sehr stark frequentiert wird von Sonnenhungrigen und Wassersportlern. Dieser Strand lädt zu langen Strandspaziergängen ein oder zu Joggingtouren am Wasser frühmorgens, wenn der Andrang noch nicht so groß ist.

Pacific Beach – Der Inbegriff des kalifornischen Strandes

Spaziert man die Strandpromenade entlang, hat man das unweigerliche Gefühl, der liebe Gott habe den Pacific Beach nur zu einem einzigen Zweck geschaffen: das unvergleichliche Kalifornien-Strandgefühl zu erleben. Hier tummeln sich Sonnenanbeter genauso wie Wassersportler und verliebte Pärchen, die Hand in Hand am Strand gemeinsam in den Sonnenuntergang laufen. Am Pacific Beach kommen einem gleich die Oldies der Beach Boys in den Sinn. So stellt man sich kalifornische Lebensart vor, um die die Bewohner weltweit beneidet werden.

Mission Bay – Badefreuden in der geschützten Bucht

Surfer und Bodyboarder wird es eher nicht in die Mission Bay ziehen, sondern hinaus auf den offenen Pazifik, aber in der Bucht kommen alle anderen Wassersportler wie Windsurfer, Wasserskifahrer und Bootfreunde genauso auf ihre Kosten wie Schwimmer, die hier etwas geschützter ins Wasser gehen als im offenen Meer. Das macht den Strand an der Mission Bay auch besonders attraktiv für Familien mit kleinen Kindern. Die können hier nach Herzenslust im Wasser plantschen, ohne dass sie ständig Gefahr laufen, von einem Surfbrett überfahren zu werden.

La Jolla – Pittoreske Strandlandschaften, denn das Auge schwimmt auch mit

Wen kilometerweite lange Sandstrände eher langweilen und wer mehr kleinere Strandabschnitte liebt, die als Buchten von Felsklüften eingerahmt sind, den wird es an die Strände von La Jolla ziehen. In kleinere Abschnitte unterteilt liegen hier familienfreundliche Strände, die auch von Wassersportlern gerne frequentiert werden. Wer allerdings kilometerlange, durchgehende Spaziergänge bevorzugt, wird mit dem Mission Beach besser bedient sein. La Jollas Strandlandschaft ist wie gemacht für Erholungsuchende und Romantiker.

Ocean Beach und Sunset Cliffs auf Point Loma – Für Individualisten und Romantiker

Im Süden San Diegos findet man einen kilometerlangen Strandabschnitt – Ocean Beach, der hinab führt bis zu den Sunset Cliffs auf Point Loma, einem Ort, an dem sich vor fünfzig Jahren die Hippies trafen und in die Sonnenuntergänge tanzten. Point Loma und die Sunset Cliffs laden ein zum Innehalten, zum Zeitvergessen, zum Meditieren und Genießen. Hierher kommen nicht die Massen, sondern die Individualisten.

Coronado Beach – Luxuriöse Häuser, weite Dünen, hohe Wellen

Das Hotel de Coronado ragt luxuriös über die Strandszene hinaus. Der Bau alleine ist schon ein echter Blickfang. Hinzukommt noch der Luxus, dass der Coronado Beach allen Wassersportarten sehr entgegen kommt, so auch den Surfern und Bodyboardern. Dieser Strand ist sehr vielseitig.

Impressum    Kontakt    Links    Interessantes